Der französische Präsident Hollande soll eine Geliebte haben. Regelmässig würde er bei seiner Flamme nächtigen und am nächsten Morgen bringe der Leibwächter frische Croissants ins Liebesnest, wenn er Monsieur zur Arbeit abhole. Die Franzosen können es kaum glauben: Nach zwei Jahren Amtszeit gibt es tatsächlich eine Wählerin, die noch Bock auf Hollande hat.

Frivolitäten goutiert das Bistum Chur nicht. Bischof Huonder will künftig Heiratswilligen per Ehekurs katholische Werte lehren. Damit geht er gezielt gegen Paare vor, welche die kirchliche Hochzeit nur der hübschen Kulisse wegen begehen. Warum nicht gleich Hirnscans einführen, um sogenannte „Schein-Katholiken“ und „Heirats-Schmarotzer“ zu entlarven? Die IV-Stelle Luzern macht schliesslich damit, gerade bei jungen Leuten, gute Erfahrungen. Nach solch strengem Auswahlverfahren steht dem Eheglück nichts mehr im Weg – solange die Prüfungsresultate nicht von der Coop Bank verschickt werden.

Menü
X