Skandalös: «Estimate», das erfolgreichste Rennpferd der Queen, war gedopt. Die Erklärung des Königshauses zum peinlichen Vorfall war eines Lance Armstrong würdig: Das Pferd habe versehentlich Mohnsamen verschluckt, hiess es. Jetzt enthüllt das britische Fernsehen, dass nebst dem Pferd auch andere Mitglieder der Königsfamilie auf die Kraft der Pflanzen setzen. In der Doku «The Queen’s Garden» sieht man nicht nur Rosen und Veilchen im Garten des Buckingham-Palasts, sondern auch Magic Mushrooms! Jetzt wird einiges klar – zum Beispiel das Dauergrinsen der Queen. Oder ihre Wahrnehmungsstörung, wenn sie mit gold- und edelsteinbesetzter Krone auf dem Kopf ihren Untertanen erklärt, dass in diesen harten Zeiten gespart werden müsse. Und ihr Sohn Prinz Charles spricht gerne und lange mit Blumen. Vor allem verstehen wir jetzt ihren Gatten Prinz Philip, der entspannt von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen hüpft und seinem Titel alle Ehre macht: His Royal Highness.

Menü
X