«2016 war soooo schrecklich! Trump, Terror und die Trennung von Pietro und Sarah!» Tourette-mässig betonte in den letzten Wochen jeder, wie furchtbar das vergangene Jahr war. Tatsächlich geschahen schreckliche Dinge – wie jedes Jahr übrigens. Andererseits war es auch ein geiles Jahr: Die zwei Kometen P/2016 BA14 und 252P/Linear rasten knapp an der Erde vorbei. In 20 Eurostaaten sank die Jugendarbeitslosigkeit, in Slowenien gar um 5,8 Prozent. Im Juli pflanzten 800 000 Freiwillige in Indien 49,3 Millionen Bäume. Xavier Naidoo darf nicht zum ESC antreten. McDonald’s serviert das Pouletfleisch in den USA in Zukunft antibiotikafrei. Vor Hawaii wurde das grösste, 1,5 Millionen Quadratkilometer umfassende Meeresschutzgebiet der Welt geschaffen. Und: Angelina Jolie ist wieder Single! Gespannt, wie 2017 wird? Wahrscheinlich genauso schrecklich. Oder genauso geil – falls wir es schaffen, uns nicht vom Jammern und der Panikmache anstecken zu lassen.